Jazzhausbuch

Zum 20-jährigen Jubiläum des Jazzhaus Freiburg ist ein Fotoband erschienen, der einige der Highlights unter den Auftritten im Jazzhaus zeigt

Wenn Sie das Buch online kaufen wollen, füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus (Preis 20 €):



Hiermit bestelle ich Exemplare des Jazzhausbuchs.

Name:
Vorname:
PLZ:
Ort:
Straße und Hausnummer:
Bitte zuschicken (2,50 € - nur bei Vorkasse)
Bitte per Nachnahme zuschicken (6 €)


jazzhausbuch

Buchkritik von Rainer Kobe im "Jazz Podium" (Heft Dezember 2007).

Jazzhaus 1987-2007, herausgegeben vom Jazzhaus Freiburg, Verlag Badische Zeitschriften, Breisach 2007, 151 Seiten, 20 Euro (ISBN 978-3-9811941-0-4)
Der Bildband will "Erinnerungen an unzählige Abende im Jazzhaus wecken", heißt es in einem der zahlreichen Gruß-, Vor- und Dankesworten. Voll des Lobes sind sie alle, die Herren, die dem Jazzhaus Freiburg, das vor exakt zwanzig Jahren eröffnet wurde, auf die Sprünge halfen. Die Entscheidung Mitte der achtziger Jahre, statt eines Parkhauses ein Haus für den Jazz zu errichten, fiel nicht leicht, galt es doch widrigen politischen Umständen zu trotzen. Wie von fern klingt dies heute in den einleitenden Worten des Jubiläumsbandes an. Virulenter sind die finanziellen Turbulenzen, in die die das Haus nach dem Tod des Gründervaters Waldi Heidepriem geriet. Sie haben in den letzten Jahren den Betrieb des Jazzhauses stark beinträchtigt, sein positives Image erschüttert.
Im Mittelpunkt des Bandes stehen die unzähligen Konzerte, mit denen das Jazzhaus weltweites Renommee erlangte. Sie werden dokumentiert durch eindrucksvolle Schwarz/Weiß-Fotos von Lothar Jung. Er ist, so Vorsitzender Herbert Schiffels, "der Künstler an der Linse, der Virtuose am Objektiv, der Protokollant der Jazzhauskonzerte, der in Bildern spricht". Jung hat sie alle mit seiner allgegenwärtigen Kamera festgehalten, angefangen vom Altmeister Albert Mangelsdorff bis zum Geiger Nigel Kennedy, der vergangenen Sommer auftrat. Dazwischen Bilder von Miles Davis, der bei der Eröffnung 1987 spielte, von Art Blakey, Sun Ra, Archie Shepp, Herbie Mann, Don Pullen, Mal Waldron, Lionel Hampton, um nur ein paar Großaufnahmen zu nennen. Die vielen weiteren Fotos vervollständigen die repräsentative Palette an Bildern, die in den beiden Jahrzehnten entstanden sind. Die abschließende Chronik aller Jazzhauskonzerte machen den Bildband zum unverzichtbaren Begleiter durch eine regionale Jazz-Szene.
Reiner Kobe



Auszüge aus dem Jazzhausbuch (Beispielseiten- durch klicken erhalten Sie eine größere Auflösung

Inhaltsverzeichnis

Seite 23

Seite 31

Seite 67

Seite 123